Hero image

Unsere Geschichte

“We try never to forget that medicine is for the people. It is not for the profits.”

– George Merck

Seit 125 Jahren sind wir davon überzeugt, dass großartige Medikamente die Welt verändern können.

Seit 1891 haben Forscher von MSD an der Entwicklung neuer Wege zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten mitgewirkt – von der Entdeckung von Vitamin B1 über den ersten Masernimpfstoff, Erkältungsmittel und Antazida bis hin zu den ersten Statinen zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel.

Unsere Wissenschaftler haben auch bei der Entwicklung zahlreicher Produkte zur Verbesserung der Tiergesundheit mitgewirkt – darunter Impfstoffe und Antibiotika für Haus- und Nutztiere.

Als führendes forschendes biopharmazeutisches Unternehmen konzentrieren wir uns heute auf wissenschaftliche Fortschritte in den Bereichen Schutzimpfungen, Hepatitis C, HIV und Immunonkologie.

1668

Gründung Darmstadt

Friedrich Jacob Merck erwirbt die Engel-Apotheke in Darmstadt und legt den Grundstein für das heutige Unternehmen Merck Sharp & Dohme. Die Apotheke befindet sich bis heute im Besitz der Familie.

1891

Gründung USA

Merck & Co, Inc. Rahway, NJ, USA, wird am 1. Januar 1891 gegründet. George Merck, 23 Jahre alt, gründete das Unternehmen in den USA, um Feinchemikalien in New York City und den angrenzenden Gebieten zu vertreiben. Merck & Co., Inc. in Rahway, New Jersey, USA, ist außerhalb der USA und Kanadas überall als MSD bekannt.

1917

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wird Merck & Co. zur US-Gesellschaft Merck & Co. Inc., USA, die von der Muttergesellschaft geführt wird. Da die Namensrechte nur in den USA und Kanada vergeben werden, heißen wir in allen anderen Ländern MSD.

1925

George W. Merck wird Präsident unseres Unternehmens

Der Sohn von George Merck, George W. Merck, begann seine Karriere 1914 in der Verpackungs- und Versandabteilung und erhielt eine Ausbildung in den meisten Zweigen des Unternehmens. Er führte das Unternehmen durch die Fusion mit Powers-Weightman-Rosengarten Co. im Jahr 1927 und richtete seine Aufmerksamkeit auf den Aufbau von Forschungskapazitäten, was den Ruf des Unternehmens für Innovationen begründete.

1933

Gründung des ersten Forschungslabors

Das MRL-Forschungslabor wurde in Rahway, New Jersey, gegründet. Das Labor stellte unseren ersten Vorstoß in die pharmakologische Forschung dar und umfasste drei separate Abteilungen: Die reine Forschung, das Institut für therapeutische Forschung und die angewandte Forschung.

1936

Synthetisiertes Vitamin B1

Wir synthetisierten erstmals Vitamin B₁ und veröffentlichten die Ergebnisse im Journal of the American Chemical Society. Die Entwicklung ermöglichte die Massenproduktion des Vitamins und trug innerhalb weniger Jahre zur Reduzierung des Vitamin B₁-Mangels bei. In den folgenden Jahren verpflichtete sich die Unternehmensleitung, Vitamine zu isolieren, zu synthetisieren und breiter verfügbar zu machen.

1940

MSD Animal Health wird gegründet

1942

Penicillin Produktion

Um den übermäßigen Bedarf an Medikamenten in der Bevölkerung und im Krieg zu decken, unterstütz MSD die Entwicklung eines Prozesses, der die Produktion von Penicillin beschleunigt. In Folge werden 4,18 Milliarden Einheiten des Antibiotikum produziert.

1947

Erstzulassung von Streptomyzin zur Behandlung von Tuberkulose

Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA lässt Streptomyzin zur Behandlung von Tuberkulose zu. Dr. Selman A. Waksman entdeckte 1944 mit Streptomyzin die erste wirksame Behandlung gegen Tuberkulose und bekommt dafür im Jahr 1952 den Nobelpreis für Medizin. MSD unterstützte die Arbeit von Dr. Waksman und machte die Rechte an Streptomyzin wegen ihrer großen Bedeutung für die öffentliche Gesundheit allgemein zugänglich.

1950

Erstmalige Herstellung von Kortison

MSD gelingt die erste Herstellung von Kortison. Nachdem Ärzte der Mayo Clinic Kortison entdeckt hatten, war es der MSD Wissenschaftler Dr. Lewis Scarett, der die kommerzielle Produktion von Kortison ermöglichte.

1950

Medizin ist für die Menschen da

In einem für das Unternehmen entscheidenden Moment hielt George W. Merck am Medical College of Virginia in Richmond einen Vortrag, in dem er eine berühmte Aussage darüber machte, wie die medizinische und pharmazeutische Gemeinschaft erfolgreich sein könnte:

“We try to remember that medicine is for the patient. We try never to forget that medicine is for the people. It is not for the profits. The profits follow, and if we have remembered that, they have never failed to appear.”

Diese Philosophie wird von unseren Führungskräften und Mitarbeitern bis zum heutigen Tag gelebt.

1953

Zusammenschluss mit Sharp & Dohme

Der Zusammenschluss zu Merck Sharp & Dohme (MSD) [(Hauptsitz in Rahway, New Jersey, USA)] brachte unsere umfangreichen chemischen Forschungs- und Produktionseinrichtungen mit der pharmazeutischen Entwicklung, dem Marketing-Know-how und der internationalen Präsenz von Sharp & Dohme zusammen. Die Einrichtungen von Sharp & Dohme in West Point, Pennsylvania, wurden in die Fusion einbezogen.

1957

Die Stiftung wird gegründet

MSD gründet die Company’s Foundation, eine gemeinnützige Gesellschaft für wohltätige Zwecke, mit einer anfänglichen Spende von 500.000 US-Dollar. Bis heute hat die Stiftung Hunderte Millionen von Dollar an gemeinnützige Organisationen gespendet.

1971

Der M-M-R-Impfstoff

MSD führt den in Zusammenarbeit mit Dr. Maurice Hilleman entwickelten ersten Impfstoff gegen Masern ein. Im Laufe seiner 25-jährigen Karriere im Unternehmen ist Dr. Hilleman an der Entwicklung von über 35 Impfstoffprodukten beteiligt. Darunter ist auch der noch heute verwendete Mumps-Masern-Röteln-Dreifachimpfstoff.

2011

Start der globalen Initiative MSD for Mothers

Im Jahr 2010 starb alle zwei Minuten eine Frau während der Geburt oder der Schwangerschaft. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar gewesen. Als Reaktion darauf starteten wir MSD for Mothers, eine globale Initiative mit Partnern, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft und Geburt zu verbessern. Bis zum Jahr 2019 hat diese Initiative weltweit mehr als neun Millionen Frauen in 48 Ländern erreicht.

2013

Ivermectin- Spendenprogramm

Das Ivermectin-Spendenprogramm führt dazu, dass die Weltgesundheitsorganisation (PAHO/WHO) Kolumbien zum weltweit ersten Land erklärt, in dem die Übertragung von Flussblindheit eliminiert worden ist. Mittlerweile konnte die Flussblindheit auch in Ecuador, Guatemala und Mexiko besiegt werden.

2015

Erste immunonkologische Krebstherapie

MSD bringt den ersten eigenen immunonkologischen Wirkstoff auf den europäischen Markt und steigt damit in die immunonkologische Krebstherapie ein.

2019

Erster Impfstoff gegen Ebola zugelassen

Der von MSD zusammen mit der European Medicines Agency und der WHO entwickelte erste Impfstoff gegen Ebola wird zugelassen.

AT-NON-01134, Erstellt Oktober 2021